< Vorheriger Artikel
28.02.17 17:51 Alter: 29 days

Fritz Schäfer und Jeff Schymiczek qualifizieren sich für die dritte Runde der Mathematik Olympiade


Die Gauß-Schüler Fritz Schäfer und Jeff Schymiczek haben sich für die dritte Runde der bundesweiten Mathematik-Olympiade 2016/2017 qualifiziert. Sieben Schüler des Gymnasiums hatten es in die zweite Runde geschafft, aber nur Schäfer und Schymiczek kamen dort weiter. Um überhaupt in die zweite Runde zu gelangen, hatten die Schüler vorher in einer etwa vierwöchigen Heimarbeit Aufgaben bewältigen müssen. „Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben ist beachtlich und erfordert schon einige Knobelfähigkeit und Freude an abstrakten, mathematischen Problemstellungen. Unsere Schüler haben sich viele Stunden mit den Aufgaben befasst, und der Erfolg spricht für sich“, freut sich Mathematiklehrer Timo Wesp, der am Gauß-Gymnasium die Mathematik-Olympiade betreut. Alle sieben Schüler erzielten beachtliche Ergebnisse und verpassten teilweise nur knapp den Einzug in die dritte Runde. 

Dies gelang allerdings den Gauß-Schülern Jeff Schymiczek(Jahrgangsstufe 9) und Fritz Schäfer(Jahrgangsstufe 5). Jeff Schymiczek war bereits im vergangenen Schuljahr in der dritten Runde und verpasste letztes Jahr nur ganz knapp die Teilnahme am Bundesfinale. "Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn es Jeff in diesem Jahr gelingen würde, am Bundesfinale teilzunehmen", ergänzte Timo Wesp. Es ist auch schön, dass es neben Fritz Schäfer mit Christoph Kani, Anna Wagner, Sophie Rudik drei weitere sehr talentierte Matheasse in den Jahrgangsstufen 6 und 7 gibt, die nur knapp den Einzug in die nächste Runde verpasst haben. Die 8-Klässler Hannah und Lisa Nöh sind bereits auch schon mehrfach erfolgreich bei dem Wettbewerb gewesen, so dass sich die kontinuierliche Vorbereitung der Schüler auf die Wettbewerbe bemerkbar macht. "Wir als Mint-EC-Schule sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler möchten ihnen weiterhin Möglichkeiten anbieten, dass ihre mathematischen Fähigkeiten erkannt und gefördert werden. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn im kommenden Schuljahr wieder viele unserer Schüler erfolgreich an dem Wettbewerb teilnehmen würden. Für die dritte Runde der Mathematik Olympiade wünschen wir Fritz Schäfer und Jeff Schymiczek den bestmöglichen Erfolg", ergänzte der stellvertretende Schulleiter des Gauß-Gymnasiums Gerrit Mennecke abschließend. 

T. Wesp

zum Bericht der Wormser Zeitung (vom 10.02.2017)