Gauß-Gymnasium Worms
Header

Projekte zur Begabtenförderung

Gauß-Forscher-Werkstatt

Seit August 2012 treffen sich naturwissenschaftlich begabte Schüler in der Forscherwerkstatt Am Freitagnachmittag, wenn alle naturwissenschaftlichen Räume zur Verfügung stehen, können sich die Schüler mit Themen auseinandersetzen, die ihren Interessen entsprechen. Deshalb ist die Motivation, sich intensiv mit einer naturwissenschaftlichen Fragestellung auseinanderzusetzen, sehr hoch. Zudem ist die Förderung sehr individuell. Niemand wird zum Lernen gezwungen, vielmehr organisieren die Schüler auch außerhalb der Schule Material oder suchen Experten auf, die ihnen bei ihren vielfältigen Fragen weiterhelfen können. Manchmal wird auch die ganze Familie eingebunden, wenn bestimmte Teile auf einem Schottplatz gesucht werden müssen. Unterstützt wird die Betreuung durch Herrn Jung, Herrn Sanden und durch Oberstufenschüler. Die Werkstatt ist freitags von 13:30 bis 15:00 Uhr geöffnet. Während dieser Öffnungszeiten können sich  die Schüler direkt für die Teilnahme durch ein persönliches Gespräch bewerben. Eigene Ideen und Interessen  sind  dabei  stets willkommen.

 

Jugend-forscht, bzw. Schüler-experimentieren

 

Dieser Wettbewerb passt sehr gut in das Konzept der naturwissenschaftlichen Begabtenförderung am Gauß-Gymnasium. Geforscht wird nach Interessenslage. Das Thema wird eigenständig gefunden und in einer der  folgenden Sparten  angemeldet:  Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik, Informatik, Physik, Technik.

Die Ergebnisse aus der Gauß- Forscher-Werkstatt können in diesem Wettbewerb vorgestellt werden. Auch das Alter der Schüler wird von der Jury berücksichtigt. mehr unter: www.jugend-forscht.de

 

Annette Modl-Chalwatzis (Begabtenberatung am Gauß-Gymnasium)