Gauß-Gymnasium Worms
Header

Fahrtenkonzept am GGW

Fahrtenkonzept des Gauß-Gymnasiums / Stand 12.01.2016

Allgemeines

Das Fahrtenkonzept des GGW wurde durch die Schulgremien (Schulleitung; Gesamtkonferenz, SEB) festgelegt und ist Teil des Schulprogramms der Schule. Grundlage für Veränderungen sind jeweils Beschlüsse dieser Gremien.

Jede Fahrt bzw. jede Schülerbegegnung ist ein pädagogisches Instrument, das in Ergänzung von Unterricht und sonstigen außerunterrichtlichen Vorhaben eingesetzt wird. Sie hat ein fachliches, kulturelles und soziales Profil aufzuweisen und muss dem Auffassungsvermögen sowie der Leistungskraft der Schülerinnen und Schüler entsprechen.

Übersicht über das Fahrtenkonzept am GGW

1. Integrationsfahrten der 5. Jahrgangsstufe

am Schuljahresbeginn / zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien

Charakter: Erlebnispädagogischer Aufenthalt im Schullandheim in RP (z.Zt. Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim)

Ziel: Integration, Kennenlernen der Schüler/innen

Dauer : 3 Tage

Leitung: Klassenleiter/in und Begleitpersonen (i.d. Regel Fachkollegen/innen)

Kostenobergrenze: 150,-- EUR (seit 2015/16)

 

2. Fahrten mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt in der 7. Klasse (ggf. Beginn der 8. Klasse)  

Klassenbezogene mehrtägige Fahrt mit erlebnispädagogischem Programm; von professionellen Anbietern betreut und durchgeführt; zentrale Inhalte: soziales Lernen, gruppendynamische Erfahrungen; Stärkung des individuellen Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls; Training von Partner- und Teamfähigkeiten.

Dauer: 5 Tage

Kostenobergrenze: 350,-- EUR (seit 2015/16)

3. Sprach-Exkursionen der 10. Klassen (seit SJ 2015/16)

Zur Vertiefung sprachlicher und landeskundlicher Kenntnisse; ggf. als Entscheidungshilfe für Leistungskurswahl Englisch

Ziele: Oxford (alternativ: Hastings oder Eastburne); Rochefort (Belgien)

Organisation: Fachschaft Englisch; Fachschaft Französisch

Teilnehmer: Schüler/innen der 10. Klassen / freiwillige Teilnahme 

Dauer: 1 Woche

Kostenobergrenze: 400,-- EUR (seit 2015/16)

 

4. Studienfahrten in der MSS 12/2

Zeitpunkt der Durchführung: in einer durch die Schulleitung vorgegeben Woche

Teilnehmer: Stammkurse der MSS 12; Leitung: Stammkursleiter/in

Charakter/Ziel: „Studienfahrten sollen das Verständnis für fest umrissene Themen durch das unmittelbare Studium vor Ort und Stelle vertiefen und durch konkrete Anschauung bereichern. Sie werden vor- und nachbereitet“

... „Studienfahrten innerhalb Deutschlands sollen grundsätzlich einschließlich Hin- und Rückreise nicht länger als 8 Kalendertage, Studienfahrten in das Ausland nicht länger als 10 Kalendertage dauern. (aus den: Richtlinien für Schulfahrten / Grumbach)

Anmeldung: bis zum 1. Dezember des Vorjahres bei der Schulleitung (Formular)

Kostenobergrenze: 400,-- EUR (seit 2015/16)

5. Jahrgangsübergreifende „Zielfahrten“ in MSS 11 oder 12

... in der Regel nach Barcelona, Prag, Rom oder Paris

- Diese Fahrten finden in einer Woche mit verlängertem Wochenende des jeweiligen Schuljahres statt.

- Diese Fahrten sind ein freiwilliges zusätzliches Angebot.

- Sie sind bis zum 1. Dezember des Vorjahres bei der Schulleitung anzumelden.

- Der Leiter der Fahrt entscheidet über die Teilnehmer und über den individuellen Beitrag jedes Teilnehmers für die Vorbereitung der Fahrt.

Kostenobergrenze: 400,-- EUR (seit 2015/16)


Austausche mit Partnerschulen des GGW

Weiterhin finden innerhalb der Fachbereiche Englisch / Französisch / Italienisch und Spanisch zur Aufrechterhaltung unserer Schulpartnerschaften jährlich Fahrten zur Schülerbegegnung mit ausländischen Schulen (= Austausche) statt.

Unsere regelmäßig besuchten Partnerschulen sind zur Zeit:

1. The Mercersburg Academy, Mercersburg/Pennsylvania (USA)

Teilnehmer: ausgewählte Schüler/innen der Klassenstufen 11-13

(-> http://www.mercersburg.edu/page)

(siehe auch unter Mercersburg Academy Erlebnisberichte hier auf der Homepage)

2. Le College et Lycee Saint-Jacques in Joigny/Burgund (FRANKREICH)

Teilnehmer: ausgewählte Schüler/innen der Klassenstufen 6-9

(-> http://www.saintjacques.org/)

3. The European School in Culham / Oxfordshire (GROSSBRITANNIEN)

Teilnehmer: ausgewählte Schüler/innen der Klassenstufe 9

(-> http://www.esculham.eu/)

4. Istituto Tecnico Commerciale e Geometri "Filippo Corridoni" in Civitanova Marche (MC)Tolentino / Macerata (ITALIEN)

Teilnehmer: ausgewählte Schüler/innen der Klassenstufen 9-11

( -> http://www.itcgcorridoni.gov.it/)

 

5. Colegio Base in Madrid (SPANIEN)

Teilnehmer: ausgewählte Schüler/innen der Klassenstufen 11-12

(-> http://www.colegiobase.com/cbasefn/index.php)

 

Rechtliches

Hinsichtlich der Planung und Durchführungen aller genannten Fahrten finden die Bestimmungen über „Schulwandern und Schulfahrten in Rheinland­-Pfalz" Anwendung. (Auslage im Sekretariat / bei StD Eckert).