Planspiel

Tim Graf

Insgesamt 12 Stunden lang erproben sich die Schulsanitäter*innen des Gauß Gymnasiums Worms in über 20 realistischen Notfallszenarien verteilt über das gesamte Stadtgebiet.

Von dem kleinen Mädchen mit gebrochenem Bein und der hilflosen Person mit Verdacht auf Covid über den Verkehrsunfall bis hin zu einer Reanimation mit Notarztunterstützung.

Die 4 Fahrzeugbesatzungen erhielten einen intensiven Einblick in die Vielfältigkeit der Rettungsdiensteinsätze des ASB Worms. Auch für die Nachtschicht der Schulsanitäter*innen ging es gleich Schlag auf Schlag weiter. Die Teams wechselten von der (Übungs-)Leistelle auf die Fahrzeuge und wurden unter anderem gerufen zu einer Reanimation unter freiem Himmel, zu einem Notfall im Schwimmbad und zu einem missglückten Ausritt in den Sonnenuntergang. Das alles bei Dämmerung und bis tief in die Nacht.

Genau so wie es die regulären Besatzungen des ASB Rettungsdienstes erleben, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Um 2 Uhr hieß es dann Übungsende. Auf dem Funkhörer den Status 6 für das Dienstende quittieren und einrücken auf die Rettungswache.

Wir sind stolz auf euch und bedanken uns bei allen unterstützenden Einrichtungen, Ärztinnen und Ärzten, den vielen ‚Patientinnen und Patienten‘, dem hervorragenden Organisationsteam und insbesondere dem ASB Worms.

 

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner